Download PDF by Nigel G. Wilson: Aristophanea

By Nigel G. Wilson

Show description

Read Online or Download Aristophanea PDF

Best ancient & medieval literature books

A Commentary on Lucan, ''De bello civili'' IV - download pdf or read online

Ebook four of Lucan? ?s epic contrasts Europe with Africa. on the conflict of Lerida (Spain), a violent typhoon explanations the neighborhood rivers to flood the apparent among the 2 hills the place the opposing armies are camped. Asso? ?s remark lines Lucan? ?s recollections of early Greek stories of construction, whilst Chaos held the weather in vague confusion.

Get Geography, Topography, Landscape: Configurations of Space in PDF

By way of introducing a multifaceted method of epic geography, the editors of the amount desire to supply a severe overview of spatial belief, of its repercussions on shaping narrative in addition to of its discursive features and cultural contexts. Taking the genre-specific obstacles of Greco-Roman epic poetry as a working example, a workforce of overseas students examines concerns that lie on the middle of recent feedback on human geography.

Read e-book online The Saga of the Volsungs : the Norse epic of Sigurd the PDF

A trove of conventional lore, this Icelandic prose epic tells of affection, jealousy, vengeance, struggle, and the mythic deeds of the dragonslayer, Sigurd the Volsung. The saga is of distinctive curiosity to admirers of Richard Wagner, who drew seriously upon this Norse resource in writing his Ring Cycle. With its magical ring got by way of the hero, and the sword to be reforged, the saga has additionally been a major resource for writers of fable reminiscent of J.

Additional resources for Aristophanea

Sample text

Alex. p. ; Courtney ,  f. Hibeh I  Kranz ,  mit Anm. , cf. auch Crönert .  akrostichon δ’ ν ρ μενο! Διονυ! ου ! τ ν λεγε κατ τ χην νδ χε! αι ο τω! ιο! ει! —γ ρων π ηκο! κεται. κα πρ ! το τοι! Ηρακλε δη! ταται. χ - Die Episode spiegelt eine Szene aus dem Literaten- und Gelehrtenumfeld wider, wie sie sich in der einen oder anderen Form hätte zutragen können. Im Einzelnen enthält sie einiges Unglaubwürdige. Grundsätzlich ist es wenig wahrscheinlich, daß ein Autor, dem es gelungen war, ein Stück unter dem Namen eines großen Vorgängers in Umlauf zu bringen, seine Fälschung im Nachhinein zugeben würde.

Zur κρ βεια der Stilarten s. Innes , –. 42 Zum Stil des Chairemon cf. Collard , –. Die gern als Zeugnis für den schriftlichen Stil des Chairemon angeführten Blumennamen in Ath. . B. bei Cope / Sandys III, p. , sind dafür kaum repräsentativ; cf. vielmehr TrGF I,  F und F mit Collard , –. akrostichon  seits, wie durch das Zeugnis des Aristoteles deutlich wird, auf der stilistischen Ebene, indem sich Chairemon einer Sprache und Ausdrucksform bedient, die die Rezeption seiner Stücke durch Lesen begünstigt.

Dies bedeutet, daß die Stelle, ebenso wie dialogimmanent an die Figuren des Stücks, auch direkt an das Publikum gerichtet sein könnte. Der Dichter setzt also seinen Namen an eine Stelle, an der die dichterische Illusion des Dramas durchsichtig wird und er selbst, wenn dies nun seine Absicht ist, durch seine Figuren zu Wort kommen kann. Das Erscheinen seines Namens wäre demnach an dieser Stelle besonders passend: Chairemon tritt quasi als Sprecher der gnomischen Passage in Erscheinung und zwar in einer Form, die den Leser gewahr werden läßt, daß er ein Stück Text in den Händen hält—ein Stück Text, das nichts als ein Medium darstellt, durch welches die dramatische Fiktion erst entstehen kann.

Download PDF sample

Aristophanea by Nigel G. Wilson


by David
4.1

Rated 4.11 of 5 – based on 44 votes